Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 12:39 PM CEST, Aug 11, 2017

Erneuerung unseres Engagements als Franziskaner und Kapuziner im Bereich GFS

Erneuerung unseres Engagements als Franziskaner und Kapuziner im Bereich GFS: Weiterbildungskurs für die  NAPCC, Michigan

Erstmals seit einigen Jahren hat die Internationale Kommission GFS in Zusammenarbeit mit der Konferenz von Nordamerika und dem Pazifik (NAPCC) einen Weiterbildungskurs für Brüder, die sich in sozialen Werken in Nordamerika oder Australien im Bereich GFS einsetzen.

Das Thema hiess: „Erneuern unseres Engagements als Kapuziner Franziskaner bezüglich der Werte GFS. Dabei bestand die Absicht, Brüder der NAPCC weiterzubilden, damit sie in den verschiedenen Provinzen als Animatoren GFS eingesetzt werden können. Die Weiterbildung, die im Ritiro-Zentrum der Kapuziner in Washington, Michigan, durchgeführt wurde, vereinte vierzehn Brüder aus sieben Provinzen. Zu diesen Provinzen zählten: New York-New England, New Jersey, Denver, Pittsburgh, Detroit, Toronto, Québec und Australien. In drei Tagen wurden die Teilnehmer  in Theorie und Praxis GFS eingeführt und ermutigt, sich in den verschiednen Provinzen als Animatoren GFS zur Verfügung zu stellen. Br. Benedict Ayodi und John Chelikowsky OFMCap führten die Teilnehmer zu den Grundlagen unseres Engagements GFS: Soziale Lehre der Kirche, der Heiligen Schrift und der Konstitutionen. Dank der Kompetenz und Erfahrung von Michael Lasky OFMConv und Marcia Lee konnten die Teilnehmer in die Spiritualität, die Werte, die Aufgaben und die konkreten Vorhaben der GFS in unserem täglichen Leben und  auch  im Rahmen der Gesellschaft einen guten Einblick gewinnen.

Der interessantes Teil in der Weiterbildung war es, als  jeder Teilnehmer von seinem eigenen Einsatz  im Bereich GFS berichtete. Es war interessant zu vernehmen, wie viele Arbeit in den verschiedenen Provinzen der NAPCC geleistet wird. Einige Provinzen verfügen über Tische für die Armen, Häuser für Familien ohne ein Dach über dem Kopf und auf der Strasse lebend, Hilfeleistung an ältere Menschen. Die Provinz Detroit verfügt über ein Projekt CapCorps für Freiwillige, die soziale Projekte unterstützen. Einige Provinzen arbeiten mit Franciscan Action Network (FAN) und Franciscan International (FI) zusammen. Es geht dabei um die Menschenrechte auf nationaler und internationaler Ebene. Patrick Carolan, Exekutivdirektor von FAN, hat sich über Skype eingeschaltet. Er betont, wie wichtig die Vernetzung und Zusammenarbeit der franziskanischen Familie gerade im Bezug auf den grossen sozialen Wandel sein muss.

Am Schluss der Weiterbildung wurde den Teilnehmern Gelegenheit geboten, das Projekt „Tisch der Armen“ der Kapuziner von Detroit zu besichtigen. Es handelt sich dabei in  dieser Gegend um einen der grössten Tische. Täglich werden mehr als 2500 warme Essen ausgegeben. Dazu gehören auch weitere Dienstleistungen für die Bedürftigen in Detroit.

Mit ihren eigenen Händen konnten die Teilnehmer die Aktivitäten von GFS wahrnehmen. Die Brüder haben eine Führung durch den ganzen Betrieb miterlebt, dazu gehörte die Bäckerei, die Reparaturwerkstätte für Velos, der Tisch und der Garten. All diese Projekte wollen dem Armen und Ausgegrenzten helfen. Dabei wollen wir den sozialen Wandel fördern und unsere Werte in die Praxis umsetzen.

GPIC class

Letzte Änderung am Donnerstag, 06 April 2017 10:52