Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 1:22 AM CET, Mar 26, 2017

"Ich bin das Licht der Welt" Zentrum für Spiritualität in Jerusalem

Beschreibung

Zentrum für Spiritualität

Ich bin das Licht der Welt

 

1Das Haus, eröffnet im September 2010, steht in Neu-Jerusalem, direkt gegenüber den westlichen Mauern, in einem Wohnquartier von Neu-Jerusalem (Talbye), die Sicht auf die Westmauern der Altstadt ist frei. Dazu kommen in der Nähe die Dormitio-Abtei Mariens auf dem Berg Zion, der Kirchturm der Russischen Kirche auf dem Ölberg und am Horizont die Berge Jordaniens. Das Grundstück umfasst auch einen schönen, grosszügigen Garten und einen Abhang mit Olivenbäumen. Das heilige Grab erreicht man zu Fuss in zwanzig Minuten, dabei überquert man die öffentlichen Parkanlagen und und betritt die Altstadt durch das Jaffator. Das Haus verfügt über Einzel- und Doppelzimmer; es kann bis 25 Personen beherbergen.

2Die Gemeinschaft bietet an: brüderliche Gastfreundschaft, Teilnahme am Gebet, gemeinsamer Tisch und andere kleine Dienste. Die Brüder der Gemeinschaft stehen für die verschiedensten Bedürfnisse zur Verfügung der Gäste, Brüder und Pilger.

3Bei Voranmeldung kann man beim heiligen Grab, auf dem Kalvarienberg, in Geburtskirche von Bethlehem und anderswo privat zelebrieren.

4Die Brüder der Gemeinschaft stellen sich für persönliche Führungen zur Verfügung: Die heiligen Orte in Jerusalem und in der Umgebung (Bethlehem, Ain Karim, Emmaus, Jericho usw.) entsprechend den Wünschen der Gäste und der zur Verfügung stehenden Zeit. Auf Anfrage lassen sich auch Ausflüge nach Galilea von einem oder mehr Tagen organisieren (Nazareth, Berg Tabor, Berg der Seligpreisungen, Tabga, Kafarnaum, Magdala usw.) Für Autotransporte von Gruppen von mehr als 6 Personen kann ein Bus mit Fahrer gemietet werden.

5Vertiefungseinheiten für bestimmte Themen und entsprechend der zur Verfügung stehenden Zeit in Heiliger Schrift und Archeologie. Für diese Einheiten braucht es eine vorausgehende Anmeldung.

6Es gibt vielfältige Möglichkeiten, an täglichen und festtäglichen Liturgie teilzunehmen. Diese werden durchgeführt durch das Patriarchat, durch die Kustodie des Heiligen Landes und durch die einzelnen religiösen Familien, die in Jerusalem präsent sind.

7Es besteht die Möglichkeit, Werke christlicher Sozialhilfe zu besuchen (Caritas Baby Hospital, Krippe von Bethlehem usw.)

Kontakt

Letzte Änderung am Montag, 26 September 2016 00:29