Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 4:38 AM CEST, May 25, 2017

Konvent an der Via Cairoli, Rom

Der Konvent an der Via Cairoli - auch “Konvent des Hl. Fidelis in der Stadt Rom” oder “Haus der Gastfreundschaft” - wurde 1978 vom damaligen Generalminister, Br. Pascal Rywalski, und seinem Definitorium als Haus der Gastfreundschaft errichtet. Die Führung des Hauses wurde von allem Anfang an durch eine Vereinbarung der Mailänderprovinz übertragen. In dieser Vereinbarung ist die Zielsetzung des Konvents folgendermaßen umschrieben: “Der Konvent ist in jeder Hinsicht ein Haus der Generalkurie und hat zum ersten Zweck, den Brüdern, die nach Rom kommen, Beherbergung und Gastfreundschaft zu bieten”. Später wurde die Gastfreundschaft ausgedehnt auf nahe Verwandte der Brüder der Hausgemeinschaft und der Generalkurie, auf Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen und auch auf Verwandte der Hausgemeinschaft des Internationalen Kollegs.

Liebe Brüder, merkt euch bitte: Unser Haus an der Via Cairoli in Rom ist ausschliesslich dazu bestimmt, als Gäste Kapuziner aufzunehmen; es steht für die Aufnahme von anderen Gästen nicht zur Verfügung.

Die Nähe zum Hauptbahnhof Roma Termini erweist sich für an- und abreisende Brüder als sehr günstig. Der Konvent umfaßt folgende Räume: Kapelle, Speisesaal mit angrenzender Küche, Versammlungsraum, Innenhof mit Garten und 30 Zimmer. Ein Teil der Räume ist für die Brüder der Hausgemeinschaft bestimmt, die anderen stehen den Gästen zur Verfügung.

Kontakt

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Dezember 2014 13:13