Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 2:18 PM CEST, Aug 11, 2020

3. Juli 2018: Zweiter Tag der Kapuzinerfamilie

Empfehlung 3. Juli 2018: Zweiter Tag der Kapuzinerfamilie

Unsere Kapuzinerfamilie besteht nicht nur aus den Brüdern, die sich auf mehr als hunderte Nationen aufteilen, sie besteht auch aus unseren kontemplativen Schwestern Kapuzinerinnen. Sie kommen aus den zahlreichen Instituten Gottgeweihten Lebens, die unserem Orden angegliedert sind. Es gibt auch Vereinigungen und Gruppen, die an unserem spirituellen Erbe teilhaben. Jedes Jahr am 3. Juli, dem Tag der Approbation der Kapuzinerreform, wie die Bulle Religionis Zulus von Papst Klemens V. sie festgehalten hat, bietet sich uns die Gelegenheit, unseren Familiensinn zu beleben.

Der nächste 3. Juli wird ein Dienstag sein und das alljährliche Treffen ruft uns auf, als Kapuzinerfamilie zu danken, zu teilen und zu planen. Es bietet die Gelegenheit, im Gebet Gott zu danken für das grosse Geschenk der Inspiration, das in fast fünf Jahrhunderten so viele Bewegungen und Dienste in der Kirche hervorgebracht hat. Es geht um die Gelegenheit, uns zu finden, uns gegenseitig zu besuchen und uns einzuladen, dass wir die brüderlichen Bande untereinander  lebendig erhalten und um die gegenseitige Wertschätzung der Mitglieder unserer Familie füreinander. Es ist eine günstige Gelegenheit, uns zu erzählen, was wir tun, von unseren Initiativen zu sprechen und unsere Zusammenarbeit zu planen.

Die Generaloberen der Kongregationen, die in Rom ihren Sitz haben, sind zu einem Treffen im Haus der Kapuzinerschwestern vom Heiligen Herzen eingeladen; die Schwestern feiern in diesen Tagen ihr Generalkapitel. Bei dieser Gelegenheit werden wir mit unserem Generalminister nach einem Augenblick gegenseitigen Aufeinander-Hörens die Eucharistie feiern und dann miteinander speisen. In diesem Jahr möchten wir den Akzent auf das Thema der Ausbildung setzen: die Herausforderungen und Versuchungen, denen wir in diesem Bereich begegnen.

Auch auf der Ebene der Provinz und der einzelnen Niederlassung sollen wir als Protagonisten diesen Tag mit den benachbarten Frauenklöstern begehen, selbstverständlich auch mit den Brüdern und Schwestern der aggregierten Institute. Jedem von uns wird es so möglich sein, einen Schritt zu tun, die Hand auszustrecken und den Familiengeist wachsen zu lassen. Der Familiengeist wird   uns in der Liebe für unsere Identität wachsen lassen und er wird unseren Enthusiasmus, unser Charisma in den Dienst des Volkes Gottes zu stellen, einen neuen Auftrieb geben.

Br. Leonhard Ariel González
Delegierter des Generalministers
für die Schwestern Kapuzinerinnen des Zweiten Ordens
und für die Institute, die dem Orden aggregiert sind

 

Familia cap 2018

Letzte Änderung am Donnerstag, 26 April 2018 14:20