Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 11:13 PM CEST, May 26, 2017

Ite vos: Eine Erinnerung, die wir mit uns tragen und die uns bewegt; gemeinsam in die Zukunft schreiten

Die Koordinationsgruppe der franziskanischen Brüder in Assisi nahm mit dem Assisibesuch von Papst Franziskus am 4. Oktober 2013 ihren Anfang. Am Ende seines Besuchs am Grab des hl. Franziskus wandte der Papst sich an die Generalminister und die anwesenden Brüder: „Ihr seid tüchtig; ihr müsst vereint bleiben!“ Diese Aufforderung des Papstes fand offene Ohren. Schon längere Zeit war in uns die Sehnsucht wach gewesen, „in der uns gemeinsamen Berufung und Sendung zu wachsen“.

„Franziskanische Brüder auf dem Kapitel“ ist eine Initiative, der es darum geht, die Jahrhundertfeierlichkeiten zur „Versöhnung von Assisi“ (800 Jahrfeier) und der päpstlichen Bulle „Ite vos“ (500 Jahre) gemeinsam in der Absicht zu feiern,  dass wir den Weg in die Zukunft gemeinsam unter die Füsse nehmen.

Die Initiative wurden von den vier Generalministern zur Kenntnis genommen und weiter bekannt gemacht als eine Piloterfahrung, die auch anderen Brüdern , die überall auf der Welt ähnliche Gedenkfeiern planen, helfen könnte.

Beim Treffen vom 30. Juni 2015 bot sich uns die Gelegenheit, die Provinzialminister und ihre engsten Mitarbeiter in der Animation der Provinz über den bisher zurückgelegten Weg auf ein „höchstes Generalkapitel“ hin zu informieren. Dieses ist auf das Jahr  2017 vorgesehen; Ideen und Vorschläge werden noch gesammelt. Vorgesehen ist auch eine Vollversammlung aller franziskanischen Fraternitäten Umbriens.

Unterdessen sind wir an dem Punkt angelangt, wo wir wünschen, dass jeder von mit Überzeugung sagen kann: Wenn wir eine authentische und tiefe Aussöhnung unter den franziskanischen Familien leben, dann eröffnet uns diese Aussöhnung die Möglichkeit, dass wir mit grösserer Klarheit und Überzeugungskraft das Charisma des heiligen Franziskus bezeugen.

Immer häufiger bringen Begegnungen, Dialog und Gebet unter allen Minderen Brüdern Früchte des Friedens und der Evangelisierung hervor. Auf diesem Weg hoffen wir, für Projekte und prophetische Initiativen Raum zu gewinnen. Es könnte sich ganz konkret eine oder mehrere „missionarische“ Realitäten, die gemeinsam gelebt würden, herausschälen.

Das Material, das wir zur Verfügung stellen können, ist das folgende:

  1. Das Itinerarium, mit Hilfe dessen wir miteinander vorwärtsgehen und wachsen in der gemeinsamen franziskanischen Berufung und Sendung (2015/2018). Dabei geht es um die  grossen Leitlinien für die Jahre 2015 - 2018. Die Koordinationsgruppe der franziskanischen Brüder von Assisi hat diese Leitlinien zusammengestellt. Als Ziel schwebt ihnen vor: Wachsen in der kreativen Treue zum Charisma und ein nachdrücklicheres und zukunftsträchtigeres Zeugnis der Brüder.
  2. Der Text der Bulle „Ite vos“. Wir kannten bisher keine Übersetzung ins Italienische. Mit der erstmaligen Übersetzung glauben wir auch der Kultur einen wichtigen Dienst geleistet zu haben. Wir danken den Brüdern Bruno Pennacchini und Umberto Occhialini von der Gemeinschaft „Heilige Maria von den Engeln“, die den Text aus einem eher mühsamen Latein ins Italienische übersetzt haben.
  3. Eine historische Vertiefung mit dem Titel: Auf den wechselhaften Wegen von ITE VOS. Von der UNIONSBULLE enttäuschte Erwartungen. Br. Luigi Pellegrini OFMCap hat diesen Text verfasst. Wir haben ihn gebeten, uns eine synthetische Abhandlung der Umstände, in denen sich der Orden im Jahr 1517 befand, zu erstellen und auch die Folgen zu berücksichtigen ohne Rücksicht darauf, ob diese nun als Erfolg oder als Versagen  zu verstehen sind.
  4. Eine theologische Vertiefung unter dem Titel: Wesentliche Elemente der Theologie des Ordensleben heute: eine Relecture der Geschichte. Dieser Text wurde von Br. Aloe Grazioli TOR verfasst; er versteht sich als Synthese aus der Zusammenarbeit einer Gruppe von Theologen: Bischof Paolo Martinelli, Sr. Simona Paolini fmgb, Br. Domenico Paoletti OFMCon und Br. Giancarlo Rosati OFM. Wir haben diese Kommission gebeten, uns die wesentlichen Elemente des Ordenslebens heute zusammenzustellen. Ausgehen sollen sie von der Vision des Zweiten Vatikanischen Konzils, dessen Söhne wir ja alle sind. Wir wollen mit Hilfe dieser Kategorien die Fakten der Vergangenheit wahrnehmen und interpretieren.
  5. Diesen zwei vertiefenden Schritten folgt ein Arbeitsblatt, in dem verschiedene Diskussionsbereiche umschrieben werden. Es soll das Gespräch über den historischen und theologischen Gesichtspunkten erleichtern.
  6. Ein weiterer Beitrag im Ordner ist der Text von Br. Luciano Bertazzo OFMCon. Er handelt von der Berufung und Sendung der franziskanischen Brüder in der Kirche und in der Welt von heute. Diesen Beitrag hat Br. Luciano als Synthese der Arbeit einer Historikergruppe verfasst: Br. Luigi Pellegrini OFMCap, Br. Giuseppe Buffon OFM und Bischof Mario Sensi. Angeboten wird ein Weg, die Fakten der Vergangenheit gültig zu interpretieren: Zusammentragen von Lebenszeugnissen, charismatische Entwicklungen und mögliche Sichtweisen, wie wir das im Untertitel unserer Gruppe formuliert haben: Eine Erinnerung, die wir mit uns tragen und die uns bewegt, gemeinsam in die Zukunft zu schreiten
  7. Schliesslich haben wir gedacht, vom vorangehenden Punkt aus einige Orientierungslinien für den Umgang mit diesem Material anzubieten.Wir möchten die Wiederversöhnung unserer Gemeinschaften öffentlich machen und Zeugnis von unserer gegenseitigen Liebe geben. Vorgesehen ist der 11. Juli 2017, der 500. Jahrestag der Veröffentlichung vom 11. Juli 1517 des Breve „Romanum pontificem, natürlich mit den entsprechenden Vorbereitungen. Wir haben für einen oder mehrere Tage drei Etappen vorgesehen, die interfranziskanisch von den Gemeinschaften, die im selben Territorium pastoral wirken, durchgeführt werden: Die drei Etappen der Erinnerung. Wir danken euch, den franziskanischen Brüdern in Umbrien, für alle Aufmerksamkeit, die ihr diesem Weg schenkt. Ein besonderer Dank gilt denen, die schon seit einiger Zeit an diesem Projekt arbeiten, vor allem den Mitgliedern der beiden Kommissionen.

Im Gebet und vereint mit dem Seraphischen Vater Franziskus von Assisi grüssen wir euch brüderlich und erinnern euch an die Versammlung, vorgesehen auf den 11. Juli 2017, für einen Tag der Versöhnung unter uns und der Bezeugung unserer brüderlichen Liebe.

Br. Antonio M. Tofanelli OFMCap
im Namen der Koordinationsgruppe

Franziskanische Brüder in Assisi

Scarica / Download

ItalianoIngleseFrancesePortogheseSpagnoloPolacco
PDF Italiano PDF Inglese PDF Francese PDF Portoghese PDF Spagnolo PDF Polacco
  DOCX Inglese DOCX Francese DOCX Portoghese DOCX Spagnolo DOCX Polacco
Letzte Änderung am Freitag, 30 Dezember 2016 00:50