Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 12:19 AM CET, Nov 16, 2019

Die Ratio Formationis ist im Kommen

Die Ratio Formationis ist im Kommen

Rom. Nachdem der Entwurf der Ratio Formationis dem Generalkapitel vorgelegt wurde, haben die Kapitulare folgende Motion gebilligt:

„Der Generalrat soll eine spezielle Kommission oder den Internationalen Rat für Ausbildung (CFI) beauftragen, dass sie im Lauf eines Jahres auf der Basis der richtungsweisenden Empfehlungen des 84. Generalkapitels den Text der Ratio Formationis integrieren, korrigieren und vertiefen. Das soll geschehen im Hinblick darauf, dass die Ratio approbiert, promulgiert und im Orden verbreitet werden kann.“

In der Folge hat der neue Generalminister und der neue Rat auf ihrer ersten Sitzung die folgende Kommission ernannt. Er hat dabei dem Kriterium der geographischen und kulturellen Verschiedenheit und dem Kriterium der Repräsentativität  und der Spezialität der Brüder Rechnung getragen.

  1. Kilian Ngitir, Custodie Kamerun, Generalrat, Begleiter der CIV und der Kommission für RF, Fachmann in Ausbildung.
  2. Charles Alphonse, Provinz Tamil Nadu Sur, Generalsekretär für Ausbildung,  Vizepräsident der Kommission für RF, Fachmann in Psychologie und integraler Ausbildung.
  3. Jaime Rey, Provinz Spanien, Generalvizesekretär für Ausbildung
  4. Roberto Tadiello, Provinz Venedig, Fachmann in der Heiligen Schrift.
  5. Bernardo Molina, Provinz Chile, Fachmann für Franziskanisches
  6. Cristo Antonio, Provinz Angola, Experte für Ordensleben
  7. Albert D’Souza, Provinz Maharastra, Vizeprokurator, Experte in kanonischem Recht
  8. Victor Herrero, Provinz Spanien, sprachlicher Stil der RF, Experte in Heiliger Schrift.
  9. Mauro Scoccia, Provinz Marken, Sekretär der Kommission.

An ihrer ersten Sitzung beschloss die Kommission, den Text an eine Gruppe Experten in verschiedenen Ländern zu schicken, dass sie ihre Anmerkungen zum Text machen, damit dieser soweit möglich verbessert werden kann. Die Experten, die beigezogen wurden und die bereits vorher am Projekt mitgearbeitet haben, sind: Bischof Felice Accrocca, Niklaus Kuster, OFMCap; Johannes Freyer, OFM; Beppe Roggia, SDB; Giovanni Dalpiaz, OSBcam, Albert Schmucki, OFM; Sr. Mattea Belpiede, Prof. Methode Gahungu.

Vom 3. bis 8. Juni haben wir eine intensive Zusammenkunft abgehalten. Es ging darum: den Text von Grund auf zu überprüfen, die Beobachtungen des Generalkapitels zu integrieren, den kritischen Apparat zu verbessern und schliesslich auf die Beobachtungen einzugehen, die uns die Experten haben zukommen lassen.

Wir hoffen, dass wir am 11. August, am Fest der hl. Klara, dem Generalminister und seinem Rat die endgültige Fassung übergeben können. Sie werden den Text bewerten und - falls sie es für angezeigt halten - ihn auf der nächsten Sitzung im Lauf des Septembers approbieren. Gelobt sei Jesus Christus.

Foto - Flickr.com/OFMCap_org

Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Juni 2019 21:44