Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 1:08 PM CEST, Sep 21, 2019

Dreissig Jahre Franziscan International

Lade den Brief herunter

ItalianoInglesePolaccoSpagnolo
PDF Italiano PDF Inglese PDF Polacco PDF Spagnolo

 

Dreissig Jahre Franziscan International

Rom 17. April 2019

Liebe Schwestern, liebe Brüder

Ein herzlicher franziskanischer Gruss an alle. Wir freuen uns, euch zu schreiben in den Tagen, in denen wir das 30-Jahr-Gedächtnis von Franciscan International feiern (FI). Wie ihr wisst, ist FI das einzige Projekt, das von der ganzen franziskanischen Familie getragen wird. Es ist vor dreissig Jahren entstanden, die Initiative kam von unten und war von den Visionen verschiedener Brüder und Schwestern bestimmt. Es war ihr Traum, unsere Botschaft und unsere franziskanischen Werte in den Strukturen der Vereinten Nationen zu vertreten. In den letzten drei Dezennien hat FI verschiedene Wechsel erlebt, aber ihr Engagement im Dienst des Friedens, der Armen und des Planeten ist sich gleich geblieben.

Vor nicht langer Zeit hat FI eine schwierige Periode durchgemacht. Sie musste sich einer Überprüfung unterziehen und eine gründliche Neuorientierung vornehmen. Wir sind froh, dass dieser Prozess nun abgeschlossen ist. Vom finanziellen Standpunkt aus konnten die Kosten verkleinert werden und der Ertrag konnte so neu ausgerichtet werden, dass das Programm zu Zweidrittel vom Programm advocacy gedeckt ist. Das Personal, das sich kompetent und engagiert einbringt, hält sich an einen strategischen Vierjahresplan. Der Plan wurde vor zwei Jahren beschlossen und kürzlich überarbeitet und auf weitere zwei Jahre festgelegt. Die Zusammensetzung des International Board of Directors (IBD) wurde vereinfacht; er setzt sich jetzt aus acht Mitgliedern zusammen: OFS, IFC-TOR, TOR, englische Franziskaner, OFMCap, OFMConv, OFM und der Exekutivdirektor von FI. Die IBD arbeiten mit dem Staff gut zusammen und pflegt äußerst gute Beziehungen mit der Konferenz der Franziskanischen Familie (CFF). Es könnte euch interessieren, dass FI einen Preis der UNICEF erhalten hat für den vorzüglichen Gebrauch der Strukturen und der Prozesse der Vereinten Nationen, wie es sich bei deren Einsatz für die „Hexenkinder“ in Benin gezeigt hat.

Wenn wir nun dieses Jubiläum feiern, dass möchten wir auch danken für den Einsatz so vieler, die FI in eine Organisation verwandelt haben, die bei den Vereinten Nationen hohen Respekt genießt, und zwar beim Staff der UNO, bei den Länderdelegationen, bei den anderen religiösen Gruppierungen, bei den anderen NGO und bei zivilen Vereinigungen, die mit uns zusammenarbeiten. Zur gleichen Zeit schauen wir auch in die Zukunft. Während die jetzige Situation der FI im „Gleichgewicht“ ist, ist die finanzielle Lage noch immer angespannt. Wir sind nicht darauf aus, eine große Organisation zu werden, aber wir möchten in der Lage sein, unsere Arbeit bei der UNO so effizient wie möglich zu leisten; das setzt voraus, dass unser Personal vom Einbringen der notwendigen Ressourcen möglichst befreit werden kann.

Wir möchten euch vor allem um euer Gebet für FI bitten. Es sind die Gebete, die FG wirksam unterstützen und bewirken, dass ihre Arbeit effizient sein kann. Gleichzeitig möchten wir euch bitten, euch zu überlegen, ob ihr eine Möglichkeit seht, FI finanziell zu unterstützen. Vielleicht könnt ihr anlässlich dieses Jubiläums uns eine Gabe zuwenden oder vielleicht euch auch für eine jährliche Zuwendung entschließen. Vielleicht kennt ihr auch andere, die die Arbeit von FI bei der UNO gerne unterstützen würden. Berichtet ihnen vom Schaffen der FI und teilt mit ihnen unsere Vision, die Menschenrechte unserer Schwestern und Brüdern in der ganzen Welt zu verteidigen. Der Staff von FI und die Mitglieder der IBN sind bereit, euch alle nötigen Informationen zu geben.

Wir danken allen, die in diesen dreißig Jahren FI tatkräftig unterstützt haben. Wir appellieren an alle Mitglieder der Franziskanischen Familie, dass sie sich gemeinsam engagieren, um die Arbeit der FI zu ermöglichen und finanziell und materiell die FI zu unterstützen. So kann heute das Reich Gottes mitten unter uns wirklich werden.

Tibor Kauser, OFS
Generalminister
Präsident CFF

Sr. Deborah Lockwood, OSF
Generalminister

Br. Roberto Genuin, OFMCap
Generalminister

Br. Nicholas Polichnowski, TOR
Generalminister

Br. Marco Tasca, OFMConv
Generalminister

Fr. Michael Anthony Perry, OFM
Generalminister

Letzte Änderung am Freitag, 24 Mai 2019 08:41