Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 1:09 PM CEST, May 23, 2018

Mission, eine neue Herausforderung

Rom. Vom 30. April bis 4. Mai 2018 fand in Rom das jährliche Treffen der Verantwortlichen der CENOC für die missionarische Arbeit. Die Konferenz umfasst die Kapuzinerprovinzen Nordeuropas.

Das Treffen bot die Möglichkeit, missionarische Erfahrungen aus der ganzen Welt miteinander zu teilen. Überdies gab es genügend Raum für die Behandlung gemeinsamer Fragestellungen. Im Blick auf neue Zusammenarbeiten und auf andere wichtige Themen wurde miteinander diskutiert bezüglich neuer Projekte und neuer Herausforderungen.

Das Treffen wurde zu einer Art beständiger Fortbildung, denn es ein ging vor allem auf folgende Punkte ein:    

  • Theologische Reflexionen zur Mission der Kirche; der spezifische Beitrag des Charismas von uns Kapuzinern.
  • Weitergabe von Informationen und Erfahrungen der verschiedenen Zirkumskriptionen; die Zirkumskriptionen gaben entsprechende Berichte ab.
  • Reflexion über die gegenwärtige Situation Europas und ausserhalb; mit besonderer Aufmerksamkeit auf die „Zeichen der Zeit“ und auf die Individuation der aktuellen Herausforderungen.

Bei diesem Austausch stellen wir einen grossen Wandel fest, der innerhalb weniger Jahre stattgefunden hat. Von einem formalen Gesichtspunkt her betrifft die Mission die Völker in Übersee; heute wohnen die „Heiden“ in unseren Ländern, sie leben unter uns.

Das Treffen an sich war wichtig für die Förderung eines Klimas der Brüderlichkeit. In dieser Brüderlichkeit teilen wir in besonderer Aufmerksamkeit unsere Lebensweisen und schätzen wir die verschiedenen Gaben, woraus sich gegenseitige Inspiration und Ermutigung ergibt. Die Animation der Teilnehmer und das Teilen von Ideen und Materialien führten zu einer gegenseitigen Bereicherung und wird dazu beitragen, die grosse Zahl von Brüdern in den verschiedenen Zirkumskriptionen zu animieren. Es war das Resultat dieses Austauschs, die Brüder einzuladen, ihre Türen und Herzen zu öffnen, damit sie sich immer wieder bemühen, mit den Menschen ihrer Umgebung in Kontakt zu kommen.

Fotogalerie

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Mai 2018 09:46