Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 12:15 PM CEST, Aug 21, 2018

Dankesbrief von Papst Franziskus an den Generalminister

Empfehlung Dankesbrief von Papst Franziskus an den Generalminister

D.S.M., 27. März 2018

Lieber Pater Mauro,

Vor meinen Augen und in meinem Herzen stehen noch immer die Begegnungen in Pietrelcina und San Giovanni Rotondo, die der Heilige mir an diesem unvergesslichen Tag geschenkt hat. Ich danke für das kostbare Geschenk und möchte gleich meine Dankbarkeit hinzufügen für die guten Wünsche, die du mir im Namen der ganzen franziskanischen Familie entboten hast; ihr hast du eine grossszügige Geste der Caritas folgen lassen; ich habe sie sofort für Menschen in Not, die an meine Türe klopfen, bei Seite getan.

Wenn wir den Armen und Verlassenen begegnen, dann geht es um ein gnadenhaftes Ereignis. Darum gehen wir zu den Armen, kehren zurück und haben einmal mehr entdeckt, dass jeder Arme Jesus selber ist. Der Hl. Ignatius von Loyola sagt: „Die Armut ist Mutter und Mauer. Die Armut als Mutter bringt geistliches Leben hervor, ein Leben in Heiligkeit, und auch apostolisches Leben. Sie ist die Mauer, die sie verteidigt. Wie viele kirchliche Katastrophen haben bei fehlender Armut ihren Ausgang genommen“.

In einer Welt, die die Kultur von Abfall und Indifferenz hervorbringt, höre ich nicht auf, eine arme Kirche und eine Kirche für die Armen zu fordern. Es geht nicht um ein liberales Programm, sondern um ein radikales, weil es auf die Wurzeln zurückgreift. Wenn wir zu den Ursprüngen zurückkehren, ist das nicht ein Sich-der-Vergangenheit-Verpflichten, es geht vielmehr um die Kraft für einen mutigen Anfang, der sich auf das Morgen ausrichtet. Die Werke der Barmherzigkeit wecken in uns durch viele einzelne alltägliche Gesten die authentische Revolution der göttlichen Zärtlichkeit.

Der Heilige Pio von Pietrelcina, der uns das Beispiel einer Existenz hinterlassen hat, die voll Sehnsucht danach brannte, den Brüdern das Leben in Gott weiterzugeben, er möge uns die Gnade erlangen, dass dieselbe Glut uns verzehre und dieselbe Liebe uns führe.

Ich rufe die Fürsprache der Mutter Gottes und des Heiligen Franziskus von Assisi an, segne dich und deine Mitbrüder und wünsche, dass Ostern für euch zu einem erneuerten Aufruf werde, dass die Welt nicht auf ein Nichts hinausläuft, sondern sich wendet zur Verklärung in Gott, dem unvergleichlichen Ziel, das allein des Menschen würdig ist.

Erinnert euch, bitte, meiner in euren Gebeten.

Francesco

Hochwürdigster Pater
Br. Mauro JÖHRI
Generalminister OFMCap
Generalkurie der Minderen Brüder Kapuziner
Via Piemonte,70
00187 ROMA

Lettera del Papa

Lettera del Papa

Letzte Änderung am Samstag, 05 Mai 2018 00:41