Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 12:46 AM CET, Jan 13, 2018

Weihnachtswünsche von Br. Mauro

Empfehlung Weihnachtswünsche von Br. Mauro

Weihnachtswünsche von Br. Mauro

Liebe Mitbrüder, die ihr lebt in der ganzen Welt: Es ist Weihnachten. Ich möchte euch meine guten Wünsche zu diesem Fest aussprechen. Ich tue es und erinnere mich an das, was Papst Franziskus am letzten 23. November gesagt hat. Stellt euch vor: Wir waren 400 Brüder aus der ganzen franziskanischen Familie. Der Papst hat vor allem über minoritas zu uns geredet. Dass wir Brüder sind, Mindere Brüder. Und hört jetzt, was er gesagt hat: „Mit aller Sicherheit können wir sagen, dass die Minoritas beim heiligen Franziskus der Kontemplation der Menschwerdung des Gottessohnes entspringt und sie im Bild gefasst werden kann, dass Jesus sich klein gemacht hat wie ein Same“. Aus diesem Grund, Brüder, ist Weihnachten für Franziskus das Herz seiner Lebensentscheidung. Der ewige Sohn Gottes wurde Mensch, nicht in einem Palast, nicht umgeben von Gold und Silber; er wurde Mensch und machte sich klein und arm.

Und das ist wichtig: Der Höchste macht sich zum Kleinsten, aber er macht sich auch zu einem Samen, d.h. zum  Anfang neuen Lebens. Mein Wunsch ist es, dass wir an Weihnachten vor der Krippe verweilen; das gehört zu unserem Leben, das ist unser Minder Brüder sein. Minderer Bruder sein heisst auch, den folgenden anderen wichtigen Satz von Jesu aufnehmen: Der Menschensohn ist nicht gekommen sich bedienen zu lassen, sondern um selber zu dienen, um sein eigenes Leben zu verschenken. Stellt euch vor und erprobt es, wie schön es ist, dass wir dienen können, dass wir uns gegenseitig als nützlich erweisen, nicht von oben nach unten, sondern als Kleine, als Mindere. In diesem Sinn, liebe Brüder, wünsche ich euch auch dieses Jahr frohe und gesegnete Weihnachten.

Br. Mauro Jöhri,
Generalminister der Minderen Brüder Kapuziner

Fotogalerie:

Auguri di Natale 2017

Letzte Änderung am Freitag, 22 Dezember 2017 09:32