Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 10:39 PM CET, Dec 9, 2017

Weiterbildungskurs für Mitarbeiter in Bibliotheken, Archiven und Museen der Kapuziner

Kolleg San Lorenzo da Brindisi, 3. - 9. September 2017

Eine Gruppe von 40 Ordensleuten und Laien, die in den kulturellen Institutionen  des Ordens (Archive, Bibliotheken und Museen) arbeiten, traf sich in der Woche vom 3. zum 9. September im Internationalen Kolleg San Lorenzo da Brindisi in Rom. Seit 15 Jahren findet dieses Treffen alljährlich statt. Es bietet die Gelegenheit für den Dialog, für Diskussionen, dient Vertiefung und Ermutigung all derer, die im Dienst der Studien, der Kultur und der Bewahrung  stehen und unser Erbe an Wissen, an Spiritualität und Apostolat vertreten. Wir sind diesen Einsatz den Mitbrüdern, die uns vorausgegangen sind, schuldig. In diesem Jahr wurden fünf Themenbereiche behandelt. Verantwortung der Direktoren - sei es auf Ebene des Ordens oder auf der Ebene des Staates - für unsere kulturellen Einrichtungen: Organisation und Nutzung der Museen; Wert der kulturellen Güter der Kirche in der Ausbildung und in der Seelsorge; Archivierung, Aufbewahrung und Nutzung der Dokumente in digitalisierter Form; Monitoring, Umgang mit Störungen.

Corso dei bibliotecari – presentazione in italiano

Mit der Tagung verbunden war eine Führung durch das Franziskanerkloster Hl. Bonaventura  auf dem Palatin. Es wurde im 17. Jahrhundert über den Ruinen des Kaiserpalastes vom Seligen Bonaventura von Barcelona errichtet. Man  baute es nahe der Kirche des Hl. Sebastian (mit Kardinaltitel;  zur Zeit wird es bewohnt durch eine  neue Ordensgründung „Monastische Fraternität von Jerusalem“: Ihre Spiritualität möchte monastische Spiritualität in städtischem Umfeld leben: ein neuartiges „Wüstendasein“ für unsere Zeit. Wie in der Vergangenheit wurde der Kurs in italienischer und englischer Sprache mit Simultanübersetzung gehalten.

Corso dei bibliotecari

Die Teilnehmer - zum grossen Teil Italiener - kamen aus Italien, der Schweiz, Deutschland, Irland, Tschechische Republik, Vereinigte Staaten von Amerika, Äthiopien. Ihnen bot sich die Gelegenheit, sich in brüderlicher Weise über die wesentlichen Themen der eigenen Arbeit auszutauschen, besondere Fragen zu vertiefen. Einmal mehr wurde festgehalten, dass der Einsatz für die Kultur auf allen Ebenen (Gesamtorden, Zirkumskriptionen und vor Ort) der Logik der Inkarnation folgt, die das Göttliche untrennbar mit dem Menschlichen vermischt und so zu seinem Ausdruck kommt. An der Qualität der Sorge in der Bewahrung und im Respekt vor den kulturellen Gütern haben wir einen getreuen Spiegel für das Niveau unseres spirituellen Lebens, unseres evangelischen Zeugnisses und unseres apostolischen Einsatzes.

Wie gewohnt wurde die Gelegenheit genutzt, den kumulativen Katalog der Kapuzinerbibliotheken, die sich mit dem franziskanischen Bereich beschäftigen, zu bereinigen. 35 Institutionen machen mit bei mehr als einer Million Records, die Registrierung on line der Jahrbücher oder Direktorien der kulturellen Institutionen der Kapuziner und der l`Autority File der Kapuzinerautoren (WEBwww.ibisweb.it/bcc). Das nächste Treffen findet  vom 29. Juli  - 4.  August 2018 in Assisi im Haus „Domus Laetitiae“ statt. (LM).

Siehe die Fotogalerie

Letzte Änderung am Dienstag, 19 September 2017 22:36