Curia Generalis Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 2:19 PM CEST, Mar 29, 2017

Franziskanische Institut für Spiritualität

Das Franziskanische Institut für Spiritualität, das vom Kapuzinerorden seit seinen Anfängen im Jahr 1970 mitgetragen wurde, war seinerzeit entstanden aus einem eher diffusen Bedürfnis der Franziskanischen Familie nach theologischer Ausbildung. Angegliedert ist es an die Päpstliche Universität Antonianum. Das Institut beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Forschung in den Bereichen Theologie, Spiritualität, franziskanische Forschung und Ausbildung zum Ordensleben. Innerhalb des Angebots gibt es auch Studienreisen zu den franziskanischen Orten (Assisi, Umbrien, Rietital, La Verna, „franziskanisches" Rom etc.). Das Institut zeichnet auch verantwortlich für Studientage und Internationale Symposien über Themen der Spiritualität und der franziskanischen Forschung.

Der Lizentiatskurs (2 Jahre) bietet die notwendige Vorbereitung auf eine Lehrstelle im Bereich des ersten Zyklus der Theologie. Er vermittelt die Instrumente wissenschaftlicher Forschung und eröffnet den Zugang zu einem späteren Doktorat. Er eröffnet auch die Möglichkeit, professionell in der Führung und Programmierung von Archiven und kulturellen Zentren tätig zu werden. Ebenso wird das Grundwissen über Ausbildungsprozesse.vermittelt.

Die Studenten des 3. Zyklus, der zum Doktorat führt, müssen das Seminarlaboratorium besuchen. Dieses bezweckt die Hinführung der Studenten zur Wahl eines Themas für die Dissertation und leistet Beihilfe bei deren Erarbeitung. Dieser Zyklus endet mit der Präsentation und Verteidigung der Doktoratsarbeit.

Der Master in Ausbildung bietet eine Ausbildung zum Ausbildner im Bereich des Ordenslebens und in der Animation von christlichen Gemeinschaften. Der Kurs wird mit einer franziskanischen Perspektive angeboten. Die Masterausbildung beansprucht ein zusätzliches Studienjahr. Sie wird empfohlen für Studenten, die später auf den verschiedensten Ebenen Ausbildungsaufgaben übernehmen: Grundausbildung (Noviziat, Juniorat), Spezialausbildung und Fortbildung.
Zugelassen sind Studenten, die zumindest über ein dreijähriges Lizentiat verfügen.

Der Kurs für das Diplom in Spiritualität (2 Jahre) bietet neben einer Grundausbildung in Theologie spezielle Angebote in christlicher und franziskanischer Spiritualität und in Psychopädagogik. Das Diplom eignet sich besonders für AusbildnerInnen zum Ordensleben; es bietet auch die Möglichkeit, sich beruflich neu aufzurüsten. Zugelassen sind Studenten, die sich über einen höheren mittleren Abschluss ausweisen können.

Die Verschiedenartigkeit der Programme erlaubt die Zusammenstellung persönlich strukturierter Sabbatjahre und beruflicherNeuqualifikationen.

Weitere Informationen

Letzte Änderung am Samstag, 14 Juni 2014 13:43